Für immer mehr Mitarbeitende ist das Zugehörigkeitsgefühl im Unternehmen der Schlüssel zur Zufriedenheit. Das brachte der letzte Data Insights Report von Glint zum Vorschein.

Seit März stieg die Bedeutung des Faktors Zugehörigkeit für die Zufriedenheit der Mitarbeitenden um 12 %. Die Ergebnisse stammen aus Befragungen von Arbeitnehmern zur Reaktion ihrer Arbeitgeber auf COVID-19. Fünf Millionen Datenpunkte wurden insgesamt ausgewertet.

„Viele Arbeitgeber sehen das Zugehörigkeitsgefühl nur als eine weitere Herausforderung“, so Justin Black, Head of People Science bei Glint. „Im Gegensatz dazu bewerten personenzentrierte Unternehmen diesen Faktor als Chance, mit anderen Herausforderungen besser umzugehen. Wenn Unternehmen viel Wert auf den Zusammenhalt legen, können sie schneller auf die Bedürfnisse und die Stimmung ihrer Mitarbeitenden reagieren.“

Weitere Ergebnisse:

  • Seit Beginn der Pandemie wurde in Kommentaren zum Zugehörigkeitsgefühl der Punkt Unternehmenskultur häufiger genannt als Karrierechancen. Das deutet darauf hin, dass ideellere Aspekte an Bedeutung gewinnen.
  • Die meisten Mitarbeitenden investieren mehr Zeit in ihre Weiterbildung. 97 % der Befragten sagten, sie wollen gleich viel oder mehr Zeit mit dem Lernen verbringen.
  • Für Unternehmen gibt es immer noch viele Herausforderungen. Etwa ein Drittel der Teilnehmenden gab an, dass sich innerhalb der letzten Monate die beruflichen Aussichten, die Anerkennung der Mitarbeitenden und die Work-Life-Balance verschlechtert haben.

Mehr zu den Ergebnissen finden Sie hier: ⬇️. In unseren Ressourcen über die Arbeitswelt der Zukunft finden Sie bestimmt einige Anregungen für Ihr Unternehmen.